Labels und Zertifizierungen

Labels werden für verschiedene Unternehmen der Tourismuswirtschaft vergeben. Sie sind der Nachweis, dass sich ein Betrieb freiwillig und über die gesetzlichen Normen hinaus für die Zukunft der Generationen engagiert. Mit einer Entscheidung für eine Zertifizierung machen Sie Ihre Maßnahmen und Ihr Engagement sichtbar, transparent und glaubhaft. Gern helfen wir Ihnen die richtige Zertifizierung für Ihren Betrieb zu finden!


Überblick

Einen guten Überblick über nationale und internationale Label bietet Ihnen der Labelführer "Wegweiser durch den Labeldschungel" des Arbeitskreises Tourismus & Entwicklung, ECOTRANS e.V., Brot für die Welt, Tourism Watch und Naturfreunde Internationale.

Download "Wegweiser durch den Labeldschungel"


Wir möchten Sie dazu ermutigen, mit einer für Ihr Unternehmen passenden Zertifizierung Position zu beziehen. Auch wenn eine solche Auszeichnung noch keinen wesentlichen Grund zur Reiseentscheidung darstellt, so bietet sie dem Gast eine wichtige Orientierung und kann bei vergleichbaren Angeboten entscheidend sein. Der nachfolgende Überblick zeigt Ihnen wichtige Labels bzw. Zertifizierungssysteme. Die Reihenfolge basiert dabei auf einer wissenschaftlichen Untersuchung zu Qualität und Nachhaltigkeits-Aussagekraft von Unternehmenszertifizierungen für nachhaltigen Tourismus in Deutschland.

TourCert

TourCert berät und begleitet Tourismusunternehmen und Destinationen bei der Umsetzung einer nachhaltigen und erfolgreichen Wirtschaftsweise, indem sie Interessenten mit Beratungen, Seminaren und Online-Trainings qualifizieren und ihnen Fachkenntnisse zu nachhaltigem Tourismus vermitteln.  Wichtig ist ihnen hierbei der Aufbau von lernenden Strukturen und die engagierte gemeinsame Unternehmens-entwicklung. Das "TourCert- Siegel für Nachhaltigkeit und Unternehmensverantwortung im Tourismus" ist eines der aussagekräftgsten Zertifizierungen in diesem Bereich.

www.tourcert.org

GreenSign

GreenSign steht für die Verknüpfung von Ökologie, Ökonomie und gesellschaftlicher Verantwortung als Ausdruck einer zukunftsfähigen Hotelführung. Die GreenSign Zertifizierung ist praxisnah und speziell für die Hotelindustrie entwickelt. In GreenSign-zertifizierten Hotels werden Erlebnisse geschaffen, die direkt und indirekt dazu beitragen, Kunden für Nachhaltigkeit zu sensibilisieren und zu begeistern.

www.greensign.de

Green Globe

Green Globe war das erste weltweite Programm zur Zertifizierung und Leistungsverbesserung, das speziell für die Reise- und Tourismusindustrie entwickelt wurde. Hier wird der Leistungsstand von Unternehmen u. a. hinsichtlich des Umgangs mit Energie, Abfall und Wasser, aber auch die Interaktion bzw. Kommunikation mit dem sozialen und gesellschaftlichen Umfeld analysiert. Anschließend hilft das Green Globe Programm den Unternehmen dabei, ihre wirtschaftliche, soziale und ökologische Nachhaltigkeit zu verbessern.

www.greenglobe.com

EMAS

EMAS ist das  Gütesiegel der Europäischen Union und ist weltweit das anspruchsvollste System für nachhaltiges Umweltmanagement. EMAS ist zeitgemäßer Umweltschutz auf hohem Niveau. Das Öko-Audit gibt Unternehmen die Chance, bewusst und verantwortungsvoll mit der Umwelt umzugehen und dies auch öffentlichkeitswirksam darzustellen.

www.emas.de

Green Key

Ziel des Green Key Programms war die Entwicklung und Verwaltung eines Umweltzeichens für Umwelt-und Nachhaltigkeitsaspekte in Hotels und Freizeitparks. Green Key ist ein Zertifizierungs-Programm mit dem Ziel einer Sensibilisierung von Eigentümern, Mitarbeitern und Gästen für ihr Potenzial von Umwelt-und Nachhaltigkeitsaspekten in ihrem direkten (natürlichen) Umfeld und mit der Perspektive aktiven Handelns.  

www.umwelterziehung.de/projekte/GreenKey

EU Ecolabel

Die Vergabe des EU Ecolabes erfolgt an Produkte und Dienstleistungen, die geringere Umweltauswirkungen haben als Vergleichbare. Mit dem EU Ecolabel soll der Verbraucher die Möglichkeit haben, umweltfreundlichere und gesündere Produkte und Dienstleistungen identifizieren zu können. Das EU Ecolabel ist in allen 28 EU-Mitgliedsstaaten sowie Norwegen, Island, der Schweiz und der Türkei anerkannt.

www.eu-ecolabel.de

Viabono

Viabonos wissenschaftlich fundierten Zertifizierungskonzepte zielen nicht auf die Abfrage von Maßnahmen ab. Ziel ist die Ermittlung von Klima- und Umweltkennzahlen, um den tatsächlichen Stand der umwelt- und klimafreundlichen Betriebsführung zu ermitteln. Hierbei bietet Viabono touristischen Leistungsträgern in Deutschland die Zertifizierung zu besonders marktfähigen Preisen an. Getreu dem Leitgedanken: Ökologie und Ökonomie passen sehr wohl zueinander und ergänzen sich nicht selten sogar hervorragend!

www.viabono.de

Bio Hotels

 Die BIO HOTELS sind der größte Zusammenschluss ökologischer Hotels. Als erste Hotel-Angebotsgruppe haben sich die BIO HOTELS einer Nachhaltigkeits-Zertifizierung unterzogen.Alle BIO HOTELS haben die die konsequente Einhaltung der gesetzten Leitlinien gemeinsam: Nachhaltiges Wirtschaften, regionaler Einkauf und umweltfreundliche Energie- und Abfallkreisläufe sind für alle BIO HOTELIERS verpflichtend. Die ständige Verbesserung der CO2-Bilanz ist  das erklärte gemeinsame Ziel.

www.biohotels.info

ISO

ISO (International Organization for Standardization) definierte erstmals mit weltweiter Gültigkeit "gesellschaftliche Verantwortung" von Unternehmen und Organisationen. Mit einer ISO-Zertifizierung geht die Etablierung eines standardisierten Umweltmanagementsystems einher.www.iso.org

ECO CAMPING

Eine kontinuierliche Verbesserung von Umwelt, Qualität und Sicherheit ist Voraussetzung für die ECOCAMPING Auszeichnung. Die Campingplätze werden durch regelmäßige Beratungen vor Ort genau unter die Lupe genommen. Maßnahmen zur Verbesserung werden individuell geplant und stellen die Ziele der nächsten Jahre dar. Die Maßnahmen der Campingplätze reichen von gut organisierter Abfalltrennung, Natur-Erlebnis-Aktionen über den Einsatz von energiesparender Technik bis zur Solaranlage zur Erzeugung von Strom oder Warmwasser.
www.ecocamping.de

DEHOGA Umweltcheck Gold

Der "DEHOGA Umweltcheck" wurde für die spezifischen Anforderungen des Gastgewerbes und seiner vorranging klein- und mittelständisch geprägten Betriebe konzipiert. Er erfolgt auf Grundlage der Auswertung ausgewählter Umweltkennzahlen. Der Kriterienkatalog erfasst die  vier Bereiche: Energieverbrauch, Wasserverbrauch, Abfallaufkommen/Restmüll und Lebensmittel. Der DEHOGA Umweltcheck schließt die Lücke zwischen dem Einstieg in das betriebliche Umweltmanagement und den anspruchsvollen, teilweise kostenintensiven Umweltauszeichnungen bzw. Umweltmanagementsystemen.

www.dehoga-umweltcheck.de