Aktuelles

Corona-Virus: Auch wir halten die Augen und Ohren offen, wie sich die Situation weiter entwickelt und werden Sie aktuell an dieser Stelle informieren, sobald wir weitere Tipps für Sie haben.

Die aktuell gültige Sächsische Corona-Schutz-Verordnung des Freistaats Sachsen vom 31.3.2020 finden Sie hier.
Häufig gestellte Fragen zur Verordnung werden hier beantwortet.

Zudem gilt seit 31.3.2020 eine aktualisierte Allgemeinverfügung zum Verbot von Veranstaltungen, diese finden Sie hier. Auf der Website coronavirus.sachsen.de des Sächsischen Sozialministeriums finden Sie darüber hinaus viele Antworten auf häufig gestellte Fragen, auch aus den Themenbereichen Finanzen, Steuern und Tourismus. Sollten Fragen offen bleiben, bietet die sächsische Staatsregierung zudem ab sofort eine kostenlose Hotline an: 0800 1000 214. Hier können Sie Fragen zu Fördermöglichkeiten, Steuern uvm. stellen. Die Hotline ist von Montag bis Freitag zwischen 7 und 18 Uhr sowie samstags von 12 bis 18 Uhr erreichbar. Es kann zu Wartezeiten kommen, das Angebot wird aber kontinuierlich ausgebaut.

Stand: 31.3.2020, 20:00 Uhr

Update vom 31.03.2020

Update vom 30.3.2020:

Update vom 25.3.2020:

Updates vom 23.3.2020:

Updates vom 20.3.2020:

FAQ und wichtige Informationen für Touristiker in der Sächsischen Schweiz

Uns erreichen aktuell zahlreiche Anfragen von Gästen und Touristikern. Die wichtigsten aktuellen Fragen möchten wir hier beantworten und gleichzeitig auf die bereits bestehenden Informationen von DTV, DEHOGA und weiteren Branchenvertretern hinweisen. Diese Liste werden wir fortlaufend aktualisieren.

Aktuelle Informationen zu Allgemeinverfügungen in der Sächsischen Schweiz finden Sie zuerst unter
www.landratsamt-pirna.de

Wir möchten Sie bitten, sich an die Vorgaben und festgelegten Maßnahmen zu halten. Gemeinsam werden wir diese schwere Zeit meistern. Achten Sie auf sich, Ihre Mitmenschen, die Gesundheit aller hat nun oberste Priorität.

Die rechtliche Einordnung dieser außergewöhnlichen Umstände kann nur unter Vorbehalt erfolgen. Eine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit können wir nicht geben.

Themen:

1. Dürfen meine Gäste noch anreisen und darf ich Stornokosten in Rechnung stellen?
2. Dürfen meine Gäste kostenfrei stornieren?
3. Wie ist das mit Stornierungen, die vor dem 17.3.2020 getroffen wurden?
4. Und Stornierungen, die für den Zeitraum ab 21.4.2020 getroffen werden?
5. Müssen Gäste, die noch vor Ort sind, jetzt abreisen?
6. Was mache ich, wenn Gäste trotzdem anreisen?
7. Was passiert, wenn ich nicht schließe?
8. Wer trägt die Kosten?
9. Welche finanziellen Hilfen gibt es?
10. Wie verhalte ich mich, wenn ich keine Stornogebühren erhebe?
11. Muss ich auf Verlangen des Gastes Anzahlungen zurückzahlen?
12. Darf ich meinen Gästen die Kurabgabe bzw. Gästetaxe meiner Kommune in Rechnung stellen?
13. Gibt es Informationen zu neuen/auslaufenden DTV-Klassifizierungen?
14. Muss ich Ticketpreise erstatten?
15. Werden GEMA-Lizenzen ausgesetzt?

Hinweise zum Buchungsservice des Tourismusverbands
Tipps für Ihre Kommunikation
Allgemeine Informationen der Branchenverbände

1. Ich bin Vermieter. Dürfen meine Gäste noch anreisen? Darf ich Stornokosten in Rechnung stellen?

Analog der Allgemeinverfügung zu Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie, die das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt (SMS) am 18.3.2020 veröffentlicht hat, dürfen Übernachtungsangebote für Hotels und alle weiteren Beherbergungsbetriebe (inklusive Campingplätze und Privatvermieter von Ferienwohnungen bzw. Ferienhäusern) im Inland nur zu notwendigen und ausdrücklich nicht zu touristischen Zwecken genutzt werden.

Heißt: Seit 19.3.2020, 0 Uhr dürfen Sie keine Gäste mehr aufnehmen. Vermieten dürfen Sie nur noch an Geschäftsreisende und Gäste vermieten, deren Unterbringung laut Allgemeinverfügung ausdrücklich notwendig ist. Hier finden Arbeitgeber das Formular zur Bescheinigung für Berufspendler. Die aktuelle Verfügung gilt bis einschließlich 20.4.2020.

Folge: Sie als Vermieter haben ebenfalls ein außerordentliches Kündigungsrecht. Weisen Sie Ihre Gäste proaktiv darauf hin, dass Sie keine Beherbergung mehr anbieten dürfen, indem Sie sie anrufen oder per Mail informieren, sofern die Stornierung nicht durch die Gäste bereits vorgenommen wurde. Es ist möglich, dass Sie sich sonst u.U. strafbar machen. Bitten Sie Ihre Gäste, die bald anreisen würden, zu Hause zu bleiben. Zudem dürfen dem Gast keine Stornokosten in Rechnung gestellt werden.

2. Dürfen meine Gäste jetzt kostenfrei stornieren?

Genau wie Sie haben Ihre Gäste durch die Allgemeinverfügung des SMS (s. Punkt 1) für alle Buchungen, die in den Zeitraum bis 20.4.2020 fallen, ein außerordentliches Kündigungsrecht . Dies gilt auch für Pauschalreisen. Sie sind nicht schadensersatzpflichtig, da Sie kein Verschulden trifft.

Suchen Sie das Gespräch mit Ihren Gästen. Erklären Sie Ihre Situation. Entwickeln Sie Angebote, um Stornierungen idealerweise in Umbuchungen zu wandeln.

3. Wie ist das mit Stornierungen, die vor dem 17.3.2020 getroffen wurden?

Die Sächsische Schweiz galt vor der Erhöhung der Gefährdungsstufe durch das Robert-Koch-Institut nicht als Risikogebiet. Es wird davon ausgegangen, dass eine kostenlose Stornierung für den Gast ab dem 16.3.2020 mit dem Beschluss des Bundes gilt, demnach Reisen zu touristischen Zwecken im Inland unterlassen werden sollen. Für Reisen, die zuvor storniert wurden, aber in den Zeitraum fallen, der jetzt von Allgemeinverfügungen und behördlichen Maßnahmen betroffen ist, bestünde zumindest jetzt ein außerordentliches Kündigungsrecht.

Sprechen Sie mit Ihren Gästen, bieten Sie eine Umbuchung auf einen anderen Zeitraum oder die Ausstellung eines Gutscheins an, um so Gäste an Ihre Unterkunft und die Region zu binden und trotzdem Kulanz zu zeigen.

4. Und Stornierungen, die für den Zeitraum ab 21.4.2020 getroffen werden?

Hier gelten Ihre normalen Stornobedingungen laut AGB. Reden Sie aber mit Ihren Gästen, um abzuwarten und die Lage in ein paar Wochen neu zu bewerten, bevor eine Stornierung wirklich final durchgeführt wird. Sollten Sie keine Stornobedingungen kommuniziert haben, können wir Ihnen nur empfehlen, eine Umbuchung auf einen anderen Zeitraum bzw. einen Gutschein anzubieten, um so Gäste an Ihre Unterkunft und die Region zu binden und trotzdem Kulanz zu zeigen.

5. Müssen meine Gäste, die noch vor Ort sind, jetzt abreisen?

Ihre Gäste müssen bis zum 19.3.2020, 0 Uhr abreisen. Das heißt: Am besten sofort.

6. Was mache ich, wenn Gäste trotzdem anreisen?

Wir empfehlen, die Gäste freundlich, aber bestimmt direkt wieder nach Hause zu schicken, da Sie sich u.U. mit dem Zustandekommen des Beherbergungsvertrages strafbar machen.

7. Was passiert, wenn ich nicht schließe?

Wichtig: Hier drohen Bußgelder in nicht unerheblicher Höhe. Aktualisieren Sie auch Ihre Kontingente auf Onlinebuchungsplattformen! Wir rechnen mit verstärkten Kontrollen.

8. Wer trägt die Kosten?

So schwierig die Situation für viele ist: Gastgeber tragen entgangene Einnahmen aus der Vermietung selbst. Gäste müssen eventuelle Zusatzkosten für eine vorzeitige Abreise selbst tragen.

9. Welche finanziellen Hilfen gibt es?

Sicherlich haben Sie sich selbst schon umfangreich informiert. Hier haben wir noch ein paar nützliche Links für Sie zusammengestellt:

Landesweite Informationen zum Thema Steuern und Finanzen finden Sie auf der Coronavirus-Website des Freistaats: https://www.coronavirus.sachsen.de/steuern-und-finanzen-4134.html.

Liquiditätshilfen:

Informationen zum Kurzarbeitergeld:

Rückwirkend zum 1.3.2020 kann Kurzarbeitergeld beantragt werden, wenn 10 Prozent der Beschäftigten im Betrieb vom Arbeitsausfall betroffen sind. Arbeitgebern werden die Sozialversicherungsbeiträge, die sie bei Kurzarbeit zu zahlen haben, erstattet. Ansprechpartner ist die örtliche Agentur für Arbeit.

Steuern:

In Betracht kommen Herabsetzungen der Vorauszahlungen, Stundung von Steuerforderungen, Aussetzung von Vollstreckungsmaßnahmen. Zuständiger Ansprechpartner ist grundsätzlich das örtliche Finanzamt:
https://www.bzst.de/DE/Service/Behoerdenwegweiser/Finanzamtsuche/finanzamtsuche_node.html

Die Umsatzsteuer-Sondervorauszahlung für 2020 kann ab sofort nachträglich bis auf Null Euro herabgesetzt werden. Bereits gezahlte Beträge können erstattet bzw. verrechnet werden. Das Antragsformular hierfür finden Sie unter https://www.coronavirus.sachsen.de/download/Formular_zur_Beantragung_von_Steuererleichterungen_aufgrund_der_Auswirkungen_des_Corona-Virus.pdf.

10. Ich erhebe keine Stornogebühren und meine Gäste zahlen im Regelfall erst bei Anreise. Wie verhalte ich mich jetzt?

Eine eindeutige Empfehlung können und wollen wir Ihnen in diesem Fall nicht geben. Sprechen Sie mit Ihren Gästen, bieten Sie eine Umbuchung auf einen anderen Zeitraum oder die Ausstellung eines Gutscheins an, um so Gäste an Ihre Unterkunft und die Region zu binden und trotzdem Kulanz zu zeigen.

11. Muss ich auf Verlangen des Gastes Anzahlungen zurückzahlen?

Wir empfehlen hier das Gespräch mit dem Gast zu suchen. Theoretisch müssten Sie die Anzahlung zurückerstatten, da der Beherbergungsvertrag nicht zustande kommt. Sie können dem Gast aber natürlich anbieten, ihm einen Gutschein i.H. des Betrages auszustellen, um ihn/sie zu einem späteren Zeitpunkt an sich binden zu können.

12. Darf ich meinen Gästen die Kurabgabe bzw. Gästetaxe meiner Kommune in Rechnung stellen?

Die Entscheidung muss Ihre Kommune individuell treffen.

13. Meine Unterkunft muss in nächster Zeit (erneut) klassifiziert werden. Gibt es dazu bereits Infos?

Klassifizierungstermine setzen wir bis zum 20.4.2020 vorerst aus, bereits vereinbarte Termine wurden abgesagt. Der DTV hat uns mitgeteilt, dass Klassifizierungen, die in diesem Zeitraum auslaufen, in diesem Sonderfall ihre Gültigkeit bis zu einer erneuten Überprüfung behalten. Die Wettbewerbszentrale wird entsprechend informiert. Sobald sich die Lage normalisiert hat, werden wir die Prüfungen wie gewohnt fortsetzen. Eine entsprechende Information lassen wir Ihnen dann zukommen.

14. Ich habe für meine Veranstaltung Eintrittskarten verkauft. Muss ich den Ticketpreis erstatten?

Durch die Untersagung von Veranstaltungen gemäß der Allgemeinverfügung besteht ein Erstattungsanspruch auf den Ticketpreis für den Gast, da Sie als Veranstalter Ihrer Leistungspflicht nicht nachkommen können, egal ob Sie für den Ausfall verantwortlich sind oder nicht.

Bieten Sie dem Gast einen Gutschein o.ä. an, ggf. wird ja auch die Veranstaltung verschoben und Tickets können ihre Gültigkeit behalten. Der Gast hat aber die Möglichkeit, die Eintrittskarte zurückzugeben und den Ticketpreis zurückzuverlangen. Nehmen Sie dazu mit Ihren Gästen am besten proaktiv Kontakt auf.

15. Ich habe für meine Unterkunft GEMA-Lizenzen. Werden diese ausgesetzt?

Für Lizenznehmer ruhen für den Zeitraum, in dem sie ihren Betrieb aufgrund behördlicher Anordnungen zur Eindämmung der Pandemie-Ausbreitung schließen müssen, alle Monats-, Quartals- und Jahresverträge. Es entfallen während dieses Zeitraums die GEMA-Vergütungen. Kein Lizenznehmer soll für den Zeitraum der Schließung mit GEMA-Gebühren belastet werden. Diese Maßnahme gilt rückwirkend ab dem 16. März 2020. Mehr Infos unter www.gema.de/musiknutzer/coronavirus-kundenunterstuetzung.

Hinweise zum Buchungsservice des Tourismusverbands Sächsische Schweiz e.V.

Meine Gäste haben beim Buchungsservice des Tourismusverbands gebucht, nun haben sie ihren Aufenthalt bei mir storniert. Wie verhalte ich mich?

Bitte informieren Sie uns über die Stornierung einer durch uns vermittelten Buchung, sodass Ihnen die Vermittlungsprovision durch uns nicht in Rechnung gestellt wird.

Wie ist der Buchungsservice des Tourismusverbands erreichbar?

Aktuell decken wir eine Telefonbereitschaft Montag bis Freitag von 10 bis 14 Uhr ab und sind unter 03501 470147 für Gäste und Touristiker erreichbar.

Inlandsübernachtungen zu touristischen Zwecken dürfen nicht mehr in Anspruch genommen. Was geschieht mit Anfragen?

Der Buchungsservice des Tourismusverbands verschickt ab sofort keine Angebote mehr für Anfragen für den Zeitraum bis einschließlich 20.4.2020. Wir kümmern uns weiterhin um die Abwicklung von Stornierungen, Buchungen für zukünftige Zeiträume und Prospektanfragen.

Tipps für Ihre Kommunikation

Checkliste für die Information von Gästen über Ihren Umgang mit dem Coronavirus und Tipps für Ihre Außenkommunikation: curiopia.de/corona-information

Content Marketing im Tourismus in Zeiten von Corona: www.intensivesenses.com/content-marketing-tourismus-corona

Allgemeine Informationen zur Covid-19 Krise von Branchenverbänden & Landesregierung