Nebensaison

Winter auf der Basteibrücke

Im Tourismusleitbild Sächsische Schweiz 2025 wurde die intensive Belebung der Nebensaison als wichtige Strategie beschlossen.

Die positiven Wirkungen der ganzjährig verfügbaren Angebote sind ein wesentliches Element zur Umsetzung der Nachhaltigkeitsstrategie für die Tourismusregion Sächsische Schweiz. Begünstigt wird diese strategische Entwicklung auch durch mildere Winter, die in der klassischen Wanderregion Sächsische Schweiz eher als Chancen des Klimawandels genutzt werden können.

Dazu gibt es seit Februar 2017 eine entsprechende Produktentwicklung, welche die Verbesserung der touristischen Produkte und die Erhöhung der Gästezahlen in den Wintermonaten verfolgt. In diesem Zusammenhang wurde die Dachmarke "Winter(t)raum Sächsische Schweiz" konzipiert. Dessen Ziel soll es sein, ein Gesamterlebnis für den Gast zu schaffen und somit die Region im Winter gemeinsam im Rahmen eines starken Netzwerkes an Leistungspartnern zu positionieren.


Marketingkooperation "Winter(t)räume Sächsische Schweiz"

Zur Belebung der Nebensaison in der Sächsischen Schweiz wurde die Dachmarke „Winter(t)raum Sächsische Schweiz“ konzipiert. Ziel ist es, ein Gesamterlebnis für den Gast zu etablieren und somit die Region im Winter gemeinsam im Rahmen eines starken Netzwerkes an Leistungspartnern zu positionieren. Der Angebotszeitraum ist von November bis März.

Das Angebot der „Winter(t)räume Sächsische Schweiz“ wird von den „Winter(t)raum-Orten“ getragen. In jedem Winter(t)raum-Ort soll es eine Auswahl an Beherbergungsunternehmen (Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen), Restaurants und Erlebnis-Angeboten geben. Bei der Angebotsgestaltung sollen insbesondere die speziellen Bedürfnisse der Gäste im Winter Berücksichtigung finden.

 

Details zur Marketingkooperation

Mediadaten

Antwortfax

Anzeigenauftrag


Imagebroschüre "Die Sächsische Schweiz im Winter"

Titelseite Broschüre Wintertraum Sächsische Schweiz

 Mit der Veröffentlichung der Broschüre „Die Sächsische Schweiz im Winter“, die im November 2016 erstmals  erschienen ist, wurde ein erster Grundstein zur Belebung der Nebensaison gelegt. Ziel ist die Darstellung der erlebbaren Vielfalt der Sächsischen Schweiz in den Wintermonaten. Mit diesen ersten Schritten konnten kurzfristig sinnvolle Maßnahmen eingeleitet werden, um das Thema Saisonverlängerung generell in den Fokus zu setzen.

In der dritten Auflage 2018 wurde die Imagebroschüre um die Darstellung zwei weiterer Winter(t)raumorte -Sebnitz und das Kirnitzschtal ergänzt. Die Winter(t)raumorte Schmilka, Bad Schandau, Kurort Rathen, Königstein, Pirna und Bad Gottleuba-Berggiesshübel sind seit der zweiten Auflage mit einem umfangreichen Angebot an Winter-Erlebnissen vertreten. Um sie ganzjährig verteilen zu können, hat sie erstmalig eine Gültigkeit von 2 Jahren. In einer Auflage von 20.00 Stück wird sie vor allem außerhalb der Region auf Messen und per Post verteilt. Unter www.saechsische-schweiz.de/wintertraum finden interessierte Gäste ganzjährig zudem einen zentralen Informationsknoten zu allen aktuellen Winterthemen der Region.   


Broschüre Winter-Erlebnisse Sächsische Schweiz 2018/19

An Winterschlaf ist in der Sächsischen Schweiz nicht zu denken. Auch wenn die Natur ruht, geht das Leben weiter. Nach Lust und Laune wird gewandert und geschlemmt, fotografiert und sauniert - den vielfältigen Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt. Auch 2018 gibt es wieder einen prall gefüllten Veranstaltungskalender für alle Gäste in den Winter(t)raumorten der Sächsischen Schweiz. Diese Broschüre gibt einen Überblick über alle Winter-Erlebnisse in der Region.

 

 


1. Winterwanderkarte Sächsische Schweiz

Der Tourismusverband Sächsische Schweiz (TVSSW) veröffentlicht erstmals eine Winterwanderkarte mit 29 ausgewählten Wanderrouten inkl. Winter-Einkehr. Bei der Auswahl der Wanderrouten wurde nicht nur auf landschaftliche Dramatik, sondern auch auf ganzjährig geöffnete Einkehrmöglichkeiten am Wegesrand geachtet. Gestaltet wurde die Karte durch den renommierten Kartografen Rolf Böhm aus Bad Schandau.

Neben dem Routenverlauf der Wege gibt die Karte auch einen Überblick über Aussichtspunkte, winterliche Ausflugsziele und Freizeiterlebnisse, Wellnessorte, Unterkünfte und Restaurants. Auf der Rückseite der Karte sind alle Touren kurz beschrieben, ergänzt um jeweils passende ÖPNV-Empfehlungen. Ausführliche Erläuterungen zu jeder Tour befinden sich online auf www.saechsische-schweiz.de/winterwanderungen.

Diese Winterwanderkarte kann für Touristiker der Region als Wiederverkäufer zum Einkaufspreis von 1,00 € erworben werden. Der Verkaufspreis liegt bei 2,80 €. Sie können Sie ab sofort bei uns bestellen, füllen Sie dafür einfach das Bestellformular aus und senden Sie es uns zu. Die Auslieferung erfolgt dann ab der 40. Kalenderwoche .


Sächsische Schweiz gewinnt wichtigen Tourismuspreis

Eine der begehrtesten Auszeichnungen der Tourismusbranche geht in die Sächsische Schweiz. Der Ostdeutsche Sparkassenverband (OSV) zeichnete am Donnerstag auf der Internationalen Tourismusbörse Berlin die Initiative "Winterdorf Schmilka" mit dem Marketing Award "Leuchttürme der Tourismuswirtschaft" für Sachsen aus. Damit wird ein innovatives Projekt zur Belebung der Nebensaison geehrt, das vom Tourismusverband Sächsische Schweiz (TVSSW) unterstützt wird.

Der Tourismusverband hat das Projekt von Anfang an unterstützt und daraus mit Partnern ein Konzept für die gesamte Region entwickelt. So entstand die Dachmarke "Winter(t)raum Sächsische Schweiz". Unter dieser Marke bieten mehrere Gemeinden in der Region ein vielfältiges Programm, das vom TVSSW national vermarktet wird.

Die Realisierung des gesamten Projektes wäre ohne die aktive Beteiligung und ohne das umfassende Engagement aller Partner nicht möglich gewesen. Dafür möchten wir allen Partnern herzlich danken!

Pressemitteilung des OSV

Video des OSV


Pressereise Winter(t)raum Sächsische Schweiz Januar 2018

Winterpressereise Winterwanderung mit Glühweinkochen

Nachdem die erste Winterpressereise im November 2017 auf ein sehr positives Feedback gestoßen ist, haben wir uns dazu entschlossen, diese Pressereise im Januar noch einmal durchzuführen. Vom 14. bis 16. Januar 2018 haben fünf weitere Journalisten die vielfältigen Winter-Erlebnisse in der Sächsischen Schweiz sogar mit einigen Schneeflocken hautnah erlebt.

Bei heißem Punsch konnten die Medienvertreter zunächst den Ausblick von der Bastei genießen. Nach dem anschließenden Abstieg über die Schwedenlöcher bekamen Sie einen Einblick in das Wintermärchenland im Kurort Rathen. Kulinarisches Highlight war dort das Märchen-Menü im Hotel Elbiente. Pünktlich zum Sonnenuntergang wurden die Journalisten von Nationalparkführerin Alrun Flechsig durch verwunschene Wälder bei Bad Schandau geführt wurden, Glühweinkochen unter Felsdächern inklusive. Übernachtet haben die Journalisten im Winterdorf Schmilka.  Den Abschluss der Pressereise bildete die Führung „FESTUNG UNTERIRDISCH“ auf der Festung Königstein.

In der Reiseshow (u.a. bei Antenne Frankfurt und Antenne Kaiserslautern) lief am 20./21.01.2018 bereits folgender Beitrag:

Reiseshow Elbsandsteingebirge Teil 1

Reiseshow Elbsandsteingebirge Teil 2

Reiseshow Elbsandsteingebirge Teil 3

Reiseshow Elbsandsteingebirge Teil 4

Reiseshow Elbsandsteingebirge Teil 5

Reiseshow Elbsandsteingebirge Teil 6

Reiseshow Elbsandsteingebirge Teil 7

Reiseshow Elbsandsteingebirge Teil 8


© Amac Garbe

Ihre Ansprechpartnerin

Nicole Hesse - Projektmanagement Nebensaison

Mail   n.hesse[at]saechsische-schweiz.de
Tel.    03501 4701 44