Aktuelles

Aktuelle Informationen zu den Beschlüssen der Bundes- und Landesregierung können Sie den entsprechenden Portalen entnehmen. Wir halten Sie hier auf dem Laufenden, sobald uns weitere zusätzliche aktuelle und gesicherte Informationen zum Thema Reisen in unsere Region vorliegen.

Bundesregierung

Die Amtlichen Bekanntmachungen und ausführliche Inforamtionen dazu finden Sie hier:

Coronabestimmungen in Sachsen

Alle neuen relevanten Bestimmungen zum Thema Tourismus in Sachsen finden Sie hier:

Kultur und Tourismus in Sachsen

Stand: 14.06.2021


Plakatkampagne "HERZLICH WILLKOMMEN"

Voller Freude erwarten wir wieder unsere Gäste in der Region. Mit einer Plakatmapagne wollen wir unsere Gäste willkommen heißen und "nebenbei" an die bestehenden Corona-Regeln erinnern.

Neben einer entsprechenden Botschaft enthält jedes Plakat einen QR-Code. Nutzen Gäste den QR-Code, gelangen sie auf die mit Abstand besten Aussichten, Freizeittipps und Führungen.

Als Touristiker unserer Region können Sie die Plakate hier selbst herunterladen und ausdrucken:


Kommunikationsbausteine für verantwortungsvolle Gastgeber

Es wird viel und geduldig zu erklären sein in Punkto Sicherheit in Gastronomie und Hotellerie in den nächsten Wochen und Monaten – auf Websites, in Social-Media-Kanälen und Newslettern, bei Reservierungsbestätigungen, am Telefon und im Haus. Mit den Kommunikationsbausteinen des DEHOGA Sachsen und dem Hashtag #SicherGeniessenInSachsen, soll Ihnen diese Arbeit etwas erleichtert werden. Passen Sie die Ideen und Bausteine an Ihren Bedarf an und setzen Sie sie überall ein, wo Kommunikation mit dem Gast entsteht. 

SicherGeniessenInSachsen


Schematische Übersicht bis 30.06.2021

Hier finden Sie eine schematische Übersicht zu den aktuellen Regeln in Sachsen bis zum 30.06.2021

 

 


FAQ - Ihre Fragen zum Sächsische Schweiz Tourismus

Trotz sinkender Inzidenzen gibt es nach wie vor Einschränkungen.

Alle Angaben beruhen auf eigener Recherche und sind ohne Gewähr. Grundlage der Recherche ist die neue Sächsische Corona-Schutzverordnung vom 10.06.2021, die ab dem 14.06.2021 bis zum 30.06.2021 gilt und die bisherige Verordnung ersetzt. 

Bitte lesen Sie auch die
Sächsische Corona-Schutzverordnung vom 10.06.2021

 

 


Allgemeine Informationen für Tourismus und Kultur

Ab 14. Juni gilt: Liegt die Inzidenz an 5 Tagen unter 50 oder 35, so gelten ab dem übernächsten Tag Lockerungen (»5+2-Regel«). Für Verschärfungen (über 50 oder 35) gilt das umgekehrt.


Ab wann dürfen Hotels und Pensionen öffnen?

Touristische Übernachtungen auf Camping- und Caravaningplätzen sowie in Ferienhäusern und -wohnungen sind zulässig – mit Kontakterfassung, ohne Test für Besucher.

Ab 14. Juni 2021 bei Inzidenz unter 100: touristische Übernachtungen generell, etwa auch in Hotels, Pensionen und Jugendherbergen, sind zulässig – mit Kontakterfassung und Test für Besucher (tagaktuell) zu Beginn des Aufenthaltes

Bei Inzidenz unter 35 (5+2 Regel): Testpflicht entfällt

Auch hier gelten jeweils die allgemeinen Regeln zur Dokumentation für die Kontakterfassung und  -nachverfolgung und tagesaktuellem Test (24 Stunden) zum Beginn des Aufenthaltes. Ausnahme besteht bei vollständig gegen SARS -CoV-2 geimpften Personen und von einer SARS-CoV-2-Infektion Genesenen sowie Kinder bis zum 6. Lj.


Wann dürfen Gastronomiebetriebe öffnen?

Maßnahmen bei 7-Tage-Inzidenz unter 100:

Gastronomische Einrichtungen dürfen im Außenbereich öffnen

Maßnahmen bei 7-Tage-Inzidenz unter 50 (35):

bei Inzidenz unter 50: Gastronomische Einrichtungen dürfen im Innenbereich öffnen, mit Kontakterfassung und Test (tagaktuell), wenn mehrere Hausstände an einem Tisch sitzen

bei Inzidenz unter 35: Testpflicht entfällt

ab 14. Juni 2021: Kontakterfassung entfällt für Außengastronomie


Welche Testregelungen gibt es?

Beschäftigte und Selbstständige mit direktem Kundenkontakt sind verpflichtet, sich 2x wöchentlich zu testen oder testen zu lassen. Der Nachweis über die Testung ist von diesen für die Dauer von vier Wochen aufzubewahren. Arbeitgeber sind verpflichtet, den Beschäftigten die Tests kostenfrei zur Verfügung zu stellen.

Die Testpflicht gilt nicht für Personen:
1. die ihr 6. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

2. die nachweisen, dass sie über einen vollständigen Impfschutz gegen SARS-CoV-2 verfügen oder
3. die von einer SARS-CoV-2-Infektion genesen sind.
Als genesen gelten diejenigen Personen, die ein mindestens 28 Tage sowie maximal sechs Monate zurückliegendes positives PCR-Testergebnis oder eine ärztliche Bescheinigung, die auf einem PCR-Test beruht, nachweisen können.
Zur  Nachweisführung genügt  die  Gewährung  der  Einsichtnahme  in  die Test-oder  Impfnachweise gemeinsam mit einem amtlichen Ausweispapier im Original.


Wo befinden sich die Testzentren in der Sächsischen Schweiz?

Das Landratsamt veröffentlicht aktuell die Angaben zu den Testzentren im Landkreis Sächsischen Schweiz-Osterzgebirge inklusive der Öffnungszeiten.

Testzentren im Landkreis Sächsische Schweiz - Osterzgebirge


Wann dürfen Freizeitbetriebe wieder öffnen?

Es gilt bei einer Inzidenz unter 100 ("5+2-Regel"!):

  • Kulturstätten
    Museen, Bibliotheken, Galerien, Ausstellungen, Gedenkstätten, Kinos, Theater, Bühnen, Opernhäuser, Konzerthäuser, Konzertveranstaltungsort, Musiktheater und ähnliche Einrichtungen für Publikum sowie Kulturveranstaltungen im Außenbereich dürfen unter der Voraussetzung öffnen, dass diese eine Terminbuchung mit Dokumentation für die Kontakterfassung oder –nachverfolgung sowie die Vorlage eines tagesaktuellen Tests vorsehen.
    Unterschreitet die Sieben-Tage-Inzidenz den Schwellenwert von 35 (5+2) entfällt die Testpflicht.

  • Botanische und zoologische Gärten, Gäste- und Naturführungen
    Die Öffnung von botanischen und zoologischen Gärten,Tierparks sowie Stadt-, Gäste-und Naturführungen aller Art im Außenbereich ist zulässig, wenn eineKontakterfassung
    sowie die Vorlage eines tagesaktuellen Tests vorgesehen ist.
    Stadt-, Gäste-und Naturführungen dürfen mit höchstens 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmern stattfinden.
    Unterschreitet die Sieben-Tage-Inzidenz den Schwellenwert von 35 (5+2-Regel9 entfällt die Testpflicht.
  • Freizeiteinrichtungen und -veranstaltungen
    Die Öffnung von Einrichtungen und Aktivitäten, die der Unterhaltung oder Freizeitgestaltung dienen, wie Indoorspielplätze, Zirkusse, Seilbahnen im Ausflugsverkehr, Fluss-und Seenschifffahrt im Ausflugsverkehr, touristische Bahn-und Busverkehre, Flusskreuzfahrten,
    Diskotheken, Clubs, Musikclubs sowie sonstige gewerbliche Freizeitaktivitäten in geschlossenen Räumen ist untersagt.
    Die Öffnung von Freizeit-und Vergnügungsparks ist mit Hygienekonzept und Kontakterfassung zulässig. Besucherinnen  und  Besucher müssen  einen tagesaktuellen Test vorweisen.
    Unterschreitet die Sieben-Tage-Inzidenz den Schwellenwert von 35 (5+2-Regel) entfällt die Testpflicht
  • Alle Informationen detailliert hier

Dürfen Bäder und Saunen öffnen?

Die Öffnung von Freizeitbädern ist mit Hygienekonzept und Kontakterfassung ab einer Inzidenz unter 100 ("5+2-Regel"!) ab dem 14.06.2021 zulässig. Besucherinnen und Besucher müssen einen tagesaktuellen Test vorweisen.
Unterschreitet die Sieben-Tage-Inzidenz den Schwellenwert von 35 ("5+2-Regel") entfällt die Testpflicht.

Saunen und Dampfbäder dürfen ab dem 14.06.2021 ab einer Inzidenz unter 35 ("5+2-Regel") öffnen, mit Kontakterfassung und tagesaktuellem Test durch Besucher.


Was bedeutet „tagaktuell“ ?

Der Negativ-Test darf nicht älter als 24 h sein.


Wie sollen Nachweise erbracht werden?

  • Nachweis von Geimpften? --> Impfausweis
  • Nachweis von Genesenen? --> Es wird benötigt: das Laborergebnis des PCR-Tests oder ein ärztliches Attest über die erfolgte Infektion auf der Grundlage eines PCR-Tests oder der Absonderungsbescheid, in dem der PCR-Test als Begründung aufgeführt ist. Bei allen Nachweisen muss der Tag der Testung vermerkt sein. Der Tag der positiven Testung muss mindestens 28 Tage und darf maximal sechs Monate zurückliegen.

Prüfung „Geimpfte“/“Genesene“ - Muss dies dokumentiert werden?

Genesene und Geimpfte sind von bestimmten Pflichten befreit, jedoch weist kein Gesetz darauf hin, dass diese von der Kontaktnachverfolgung ausgenommen sind. Da diese negativ Getesteten gleich gestellt sind und diese erfasst werden müssen, sind Genesene und Geimpfte von der Kontakterfassung nicht befreit.


Dürfen Touristinformationen Selbsttests bestätigen?

Nein, dies ist ausschließlich durch zertifizierte Tester (i.d.R. in Testzentren) möglich.


Wenn Gäste da sind und die Zahlen steigen, müssen diese wieder abreisen?

Ja, wenn die Inzidenz an drei aufeinanderfolgenden Tagen über 100 liegt, gilt ab dem übernächsten Tag (»3+2-Regel«) ein Beherbergungsverbot.


Können "Geimpfte“ eher anreisen ohne Beachtung der 7-Tage-Inzidenzzahlen?

Nein, für die Aufhebung des Beherbergungsverbotes wird ausschließlich die Inzidenz in unserem Landkreis zu Grunde gelegt.


Wie kann Kontakterfassung/-nachverfolgung geregelt werden?

Veranstalter  und  Betreiber  sollen  vorrangig  digitale  Systeme,  insbesondere  die  Corona-Warn-App, für die Kontakterfassung einsetzen.
Zusätzlich ist eine analoge Form der Kontakterfassung anzubieten.
Sofern die Kontakterfassung nicht digital erfolgt, ist
1.eine analoge Erhebung von Kontaktdaten der Besucherin oder des Besuchers und
2.eine barrierefreie Datenerhebungvorzusehen.
Zu diesem Zweck sind folgende personenbezogene Daten zu verarbeiten:
Name, Telefonnummer  oder  E-Mail-Adresseund  Anschrift  der Besucherinnen  und Besucher  sowie Zeitraum und Ort des Besuchs.
Es ist sicherzustellen, dass eine Kenntnisnahme der erfassten Daten durch Unbefugte ausgeschlossen ist. Die Daten dürfen nur zum Zweck der Aushändigung an die für die Kontaktnachverfolgung
zuständigen Behörden verarbeitet werden und sind vier Wochen nach der Erhebung zu löschen.
Auf Anforderung sind die verarbeiteten Daten an diese zu übermitteln; eine Verarbeitung zu anderen Zwecken als der Kontaktnachverfolgung ist unzulässig. Die Daten sind unverzüglich zu löschen oder zu vernichten, sobald sie für die Kontaktnachverfolgung nicht mehr benötigt werden, spätestens nach vier Wochen.


Wie sind die Hygieneregeln in Gemeinschaftsräumen?

Zur Sicherstellung der Abstandsregelungen entsprechend der Robert Koch-Institut-Empfehlung wurde für belegte Tische beim Verzehr von Speisen ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zwischen den Stühlen benachbarter Tische festgeschrieben. Da beim Verzehr von Speisen in der Regel länger verweilt wird, muss hier besonders auf die Einhaltung der Abstandsregelungen geachtet werden. An einem Tisch gruppierte Stühle können den Mindestabstand unterschreiten, wenn sie von Personen des eigenen Hausstandes und einer weiteren Person einschließlich der zu ihrem Haushalt gehörenden Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres beziehungsweise entsprechend den sonstigen Regelungen des Infektionsschutzgesetzes sowie der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung belegt sind.

Müssen Bereiche in den Unterkünften im begründeten Einzelfall dennoch von unterschiedlichen Personen genutzt werden, zum Beispiel Aufenthaltsbereiche, Sanitärräume und Küchen, sind, wenn der Mindestabstand nicht gewährleitet werden kann, durch organisatorische Maßnahmen Kontakte zwischen den einzelnen Personen zu vermeiden.




Landestourismusverband Sachsen fordert klare Perspektiven für den Tourismus

Die Feiertage Christi Himmelfahrt und Pfingsten stehen vor der Tür, die Feriensaison startet in Deutschland Mitte Juni. Vor diesem Hintergrund braucht es dringend Regelungen, dass Geimpfte, Genesene und Getestete schnellstmöglich wieder in Deutschland reisen können und für sie das Beherbergungsverbot aufgehoben wird. Der LTV SACHSEN appelliert an die politischen Entscheidungsträger, Tourismus nicht als den Bereich zu betrachten, welcher zuletzt geöffnet wird.

Der LTV SACHSEN fordert von den politischen Entscheidungsträgern, dass die über 200.000 Gastgeberinnen und Gastgeber auch im Sinne der Menschen in unserem Land Perspektiven bekommen.

Landestourismusverband Sachsen - Aktuelles

Auswirkungen auf den Sächsischen Toursimus inklusive Sächsische Schweiz

Gäste und Übernachtungszahlen Sachsen 2020


Reisen nach Tschechien

Es gelten die aktuellen Einreiseverordnungen nach Deutschland bzw. Sachsen. Diese werden ständig aktualisiert und veröffentlicht. bitte informieren Sie sich vor der Ein- bzw. Ausreise.

Alle aktuelle Informationen finden Sie unter andrem auf den Seiten der Deutschen Botschaft in Prag


Einreisen nach Deutschland aus dem Ausland

Die Einreise für Reisende aus dem europäischen Ausland ist teils nur mit Einschränkungen möglich, abhängig davon, ob die Einreisenden aus Risikogebieten stammen oder nicht. Ausführliche und detaillierte Informationen erhalten Sie auf der Internetseite der sächsischen Staatsregierung sowie des Bundesinnenministeriums für Gesundheit.

Ein- und Ausreisebestimmungen speziell nach Tschechien finden Sie hier. 

EU mit Webseite für sicheren Reiseverkehr und Tourismus

Die Europäische Kommission hat im Juni ihre Webseite „Re-open EU“ in Betrieb genommen, um den sicheren Reiseverkehr und Tourismus in Europa zu stärken. Die Webseite ist speziell für Urlauber gedacht. Reisende können sich dort informieren und Echtzeitinformationen über Grenzen, Reisebeschränkungen und Maßnahmen der jeweiligen Länder einholen. hier geht es zur Website der EU

Tourismus-Wegweiser sorgt für mehr Transparenz und Sicherheit auf Reisen

Mit der neuen Datenbank Tourismus-Wegweiser gibt das Kompetenzzentrum Tourismus des Bundes Tourismus-Profis und Urlaubern Klarheit über touristisch relevante Einschränkungen und Lockerungen in Deutschland.

Ebenfalls auf dem Portal zu finden ist ein Förderwegweiser. Mit Antworten auf maximal drei einfache Fragen bietet dieser Förderwegweiser wertvolle Informationen über touristisch relevante Förderangebote.

Hier geht es zum Wegweiser

Orientierungshilfen des Deutschen Tourismusverbandes (DTV) für die Tourismusbranche

Der Deutsche Tourismusverband (DTV) hat Orientierungshilfen hinsichtlich gemeinsamer Hygiene- und Abstandsregeln veröffentlicht. Diese enthalten Empfehlungen für Schutz- und Hygienemaßnahmen bei Buchung, Anreise, Aufenthalt und Abreise der Gäste für die die verschiedenen Einrichtungen wie Touristinformationen, Ferienunterkünfte, Campingplätze und viele mehr

Orientierungshilfen auf der Internetseite des DTV

Informationen für Unternehmen, Arbeitgeber und Arbeitnehmer

Hier finden Sie generelle landesweite Informationen für Unternehmen, Arbeitgeber und Arbeitnehmer

sowie spezielle Informationen zum Thema Steuern und Finanzen

Bundesverband der Deutschen Campingwirtschaft (BVDC) informiert

Wie sollten Rezeption, Gästeempfang und Sanitäranlagen in Corona-Zeiten gestaltet sein? Wie schützt man als Betrieb Mitarbeiter und Gäste gleichermaßen vor Infektionen? Welche Möglichkeiten zum Aufbau eines Testregimes gibt es? Antworten auf diese und viele weitere Fragen gibt ein 8-seitiger Handlungsleitfaden des Bundesverbands der Campingwirtschaft in Deutschland (BVCD)

Link zum BVDC